Zum Hauptinhalt springen

Christiane

Altenhofen

F E L D E N K R A I S L E H R E R I N

 

Die Feldenkrais-Methode wurde nach ihrem Begründer Dr. Moshé Feldenkrais, einem israelischen Ingenieur und Physiker benannt. Aufgrund eigener Einschränkungen durch eine Sportverletzung entwickelte er die Methode. 

Er erkannte die Zusammenhänge zwischen körperlicher Bewegung und der Art, wie wir denken, fühlen und handeln. 

Seine Einsichten führten auf neurophysiologischer Grundlage zu einem Konzept zum Erlernen neuer Bewegungsmöglichkeiten und zur Verbesserung menschlicher Funktionen und Lebensqualität.

Oft haben wir uns Körpermuster angewöhnt, die uneffektiv sind und uns sogar schaden können.

Wir beißen die Zähne zusammen, ziehen die Schultern hoch, halten den Atem an oder „reißen uns zusammen“ und hindern uns  unbewusst daran, Bewegungen leicht und mit Freude am eigenen Tun auszuführen.

Die Feldenkrais-Methode setzt an den Bewegungsgewohnheiten des Menschen an, um auf allen Ebenen menschlichen Verhaltens einen tiefgreifenden Lernprozess in Gang zu setzen. Mit Hilfe der Feldenkrais-Methode können Sie lernen, Muskeln von unnötiger Haltearbeit zu befreien und ihr Zusammenwirken zu verfeinern, um Bewegungen wieder spielerisch und mühelos auszuführen und damit die eigene Beweglichkeit zu erweitern und Raum für Neues zu schaffen.

Dies geht einher mit einer Steigerung des allgemeinen körperlichen und seelischen Wohlbefindens: größere innere Ruhe und Vitalität, tiefere Atmung, bessere Durchblutung, Aufhellung des Gemüts.

Wer den eigenen Körper mehr wahrnimmt, erlebt auch die Außenwelt neu: in einem vermeintlich wohlvertrauten Alltag können sich auf einmal neue Möglichkeiten auftun. Einstmals vage Wünsche können Gestalt annehmen, Ziele in Reichweite rücken, persönliche Beziehungen intensiver werden. Damit weist uns die Feldenkrais-Methode einen Weg zu persönlicher Selbstentfaltung. Sie will Menschen in ihrer Entwicklung so unterstützen, dass sie fähig werden, ihr Leben selbstbestimmt und selbstverantwortlich, erfüllt und befriedigend zu gestalten.

Ganz nach dem Motto: „Wenn Du weißt, was Du tust, kannst Du tun, was Du willst.“ (Moshé Feldenkrais)

Nicht Anstrengung und Disziplin sind der Schlüssel hierzu, sondern Aufmerksamkeit und die Bereitschaft, sich auf etwas Neues einzulassen.

Damit eignet sich Feldenkrais für Menschen

•die ihre Fähigkeiten verbessern möchten, sei es im Beruf, im Haushalt, im Sport, in der Musik, im Tanz oder wobei auch immer,

•die bewusster leben und ein Leben lang beweglich bleiben möchten,

•jeglichen Alters, die sich selbst besser kennen lernen und verändern möchten.

Das können Sie von der Feldenkrais-Methode erwarten:

•Verbesserung von Beweglichkeit und Flexibilität in allen Lebenslagen, z. B. leichteres Stehen, Drehen, Aufstehen, Bücken, Sitzen

•Steigerung des Wohlbefindens

•Erweiterung des eigenen Potenzials in allen Bereichen

•Reduzierung von Verspannungen

•Verbesserung der Atmung

 

Feldenkrais ist keine Heilbehandlung und ersetzt nicht die Heilbehandlung bei einem Angehörigen eines Heilkundeberufs. Wenn Sie gesundheitliche Probleme haben und/oder unsicher sind, ob die Feldenkrais-Methode für Sie geeignet ist, klären Sie dies bitte mit Ihrem Arzt!